Registrierungspflicht für Drohnen | MediaMarkt

Das neue Drohnenregulativ

Das neue, europaweite Drohnenregulativ

Seit 31. Dezember 2020 gilt ein neues, europaweit einheitliches Drohnenregulativ. Für bereits gekaufte Drohnen, die die neuen technischen Anforderungen nicht erfüllen, gilt eine Übergangsregelung bis 1. Jänner 2023. Für Kleinstdrohnen unter 250g und Modellflugzeuge ändert sich wenig, da sie bereits als sicher gelten. Erfahren Sie hier mehr über alle Änderungen für Drohnenpiloten – von den unterschiedlichen Kategorien des Drohnenbetriebs über die Online-Registrierung bis zum Drohnenführerschein.
 
Lust aufs Fliegen bekommen? Dann holen Sie sich gleich Ihre neue Drohne inklusive passendem Zubehör bei MediaMarkt!
Fliegende Drohne

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick:

  • Der Drohnenbetrieb ist in die Kategorien Open, Specific und Certified eingeteilt.
  • Der Abstand zu unbeteiligten Personen ist je nach Kategorie klar definiert.
  • Betreiber einer Drohne müssen sich verpflichtend online (unter dronespace.at) registrieren.
  • Betreiber registrierungspflichtiger Drohnen müssen mindestens 16 Jahre alt sein.
  • Drohnenpiloten müssen einen Kompetenznachweis in Form eines Drohnenführerscheins erbringen. 
  • Für Hersteller gibt es spezifische Vorschriften (z.B. CE-Klassifizierung).
  • Zwischen Kameradrohne und Modellflugzeug gibt es keine Unterscheidung.

Kategorien

Der Drohnenbetrieb wird – je nach Risiko – in die Kategorien Open, Specific und Certified eingeteilt. Die für Hobbypiloten relevante Kategorie Open wird in drei weitere Unterkategorien unterteilt: A1: Nah am Menschen, A2: Sicherer Abstand zu unbeteiligten Personen (30m) und A3: Weit weg von unbeteiligten Personen (150m).
 

Open — Für Hobbypiloten

Drohnen mit einem Abfluggewicht unter 25 kg, die mit direkter Sichtverbindung betrieben werden, fallen unter die Kategorie Open. Flüge bis 120 m Höhe sind erlaubt und auch der Abstand zu unbeteiligten Personen ist klar geregelt. Flüge über Menschenansammlungen sind verboten. 
 

Achtung: Die entsprechende Klasse (C0 - C4) ist bei manchen Drohnen bereits auf der Verpackung ersichtlich. Ein Großteil der sich im Handel befindlichen Drohnen besitzt diese Klassifizierung nicht, kann aber weiterhin in der Limited Open Kategorie betrieben werden, für die andere Gewichtsgrenzen gelten. Innerhalb der Open Kategorie gibt es - je nach Gewicht - noch 3 Subkategorien (A1, A2 und A3), für die unterschiedliche Mindestabstände zu unbeteiligten Personen sowie Kompetenznachweise für den Betreiber gelten. Mehr Infos dazu finden Sie weiter unten. Für Drohnen ohne CE-Zertifizierung gelten eigene Gewichtsgrenzen für die jeweiligen Kategorien.

 
  • A1 — Nah am Menschen

    Flüge über unbeteiligte Personen sollten vermieden werden, sind aber prinzipiell nicht verboten. Unter A1 fallen Drohnen der Klasse C1 (max. 900 g) und C0 (max. 250 g) sowie Drohnen ohne CE-Klassifizierung bis 500 g.
     

    Anforderungen an den Piloten:

    - Gebrauchsanweisung lesen
    - Online Registrierung (entfällt für Spielzeugdrohnen)
    - Kleiner Drohnenführerschein (alle Drohnen über 250 g)

  • A2 — Sicherer Abstand zu unbeteiligten Personen

    Drohnen mit CE-Klassifizierung müssen einen Mindestabstand von 30 m zu unbeteiligten Personen einhalten. Für Drohnen ohne CE-Klassifizierung gilt ein Mindestabstand von 50 m. Drohnen der Klasse C2 (max. 4 kg) sowie Drohnen ohne CE-Klassifizierung bis 2 kg fallen in diese Kategorie.
     

    Anforderungen an den Piloten:

    - wie für A1 + großer Drohnenführerschein

  • A3 — Weit weg von unbeteiligten Personen

    Drohnen der Klasse C3 und C4 sowie Drohnen ohne CE-Klassifizierung bis 25 kg fallen in die A3 Kategorie. Ein Mindestabstand von 150 m zu Wohn-, Gewerbe-, Industrie- oder Erholungsgebieten muss eingehalten werden. Zudem dürfen sich keine unbeteiligten Personen im geplanten Flugareal aufhalten.
     

    Anforderungen an den Piloten:

    - wie für A1

Specific — Für professionelle Nutzer

Wenn eine der Vorgaben der Open Kategorie nicht erfüllt ist, fällt der Flug in die Kategorie Specific. Vor dem Betrieb ist eine Bewilligung der Luftfahrtbehörde einzuholen. Die Specific Kategorie erlaubt auch Flüge außerhalb der Sichtweite, Flüge mit Drohnen über 25 kg oder Flüge mit Drohnen über 4 kg im besiedelten Gebiet. Anwendungsfälle für diese Kategorie können Kameraflüge über Städten sein.
 

Certified

Die Kategorie Certified ist für Drohneneinsätze vorgesehen, bei denen das vorliegende Risiko vergleichbar zur bemannten Luftfahrt ist. Diese sieht z.B. eine Zertifizierung des Fluggerätes vor. In die Certified Kategorie fallen der Transport von Personen oder Gefahrengut sowie Flüge über Menschansammlungen mit Drohen von über 3 m Größe. Die Regelungen für diese Kategorie sind derzeit auf europäischer Ebene noch in Ausarbeitung. Eine Ausstellung von Bewilligungen ist in diesen Fällen derzeit noch nicht möglich.​​​

 

Die Kategorien des Drohnenbetriebs

Registrierung und Führerschein

Drohnenführerschein

Kompetenznachweis in Form eines Führerscheins

Kleiner Drohnenführerschein (A1 und A3)

Für den Betrieb aller Drohnen über 250 g muss der Drohnenpilot einen Online-Kurs absolvieren und anschließend den Online-Test (40 Multiple Choice Fragen) bestehen. Die Absolvierung des Online-Tests ist kostenlos und erfolgt über dronespace.at.
 

Nach bestandener Prüfung erhält der Betreiber die Bestätigung des Kenntnisnachweises zugesandt. Dieser ist bei jedem Flug mitzuführen (entweder elektronisch z.B. am Smartphone oder in ausgedruckter Form). Damit darf ein Drohnenpilot dann in allen EU-Mitgliedsstaaten in gleichem Umfang seine Drohne betreiben.
 

Großer Drohnenführerschein (A2)

Voraussetzung für den nächsthöheren Kenntnisnachweis ist die erfolgreiche Absolvierung des kleinen Drohnenführerscheins. Zusätzlich muss der Pilot ein praktisches Selbsttraining (z.B. auf einem freien Feld) absolvieren. Anschließend kann der Theorietest (30 Multiple Choice Fragen) bei einer behördlich anerkannten Stelle absolviert werden. Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt via E-Mail an Austrocontrol mindestens 10 Werktage vor dem gewünschten Termin.

Zu den Drohnen, fertig, los! 

Erobern Sie die Lüfte und sichern Sie sich gleich Ihre Drohne inklusive passendem Zubehör bei MediaMarkt! Wir haben für jeden Bedarf und jedes Könnerlevel die perfekte Drohne im Sortiment. PS. Online-Registrierung und Absolvierung des Führerscheins nicht vergessen!