Foto Zubehör | MediaMarkt


Foto Zubehör

 
  • Gimbals
  • Konverter & Adapter
  • Stative
  • Objektive
  • Blitzgeräte
  • Foto- und Videotaschen
Gimbals
 

Gimbals

Als Gimbal wird ein externer Bildstabilisator für eine Kamera bezeichnet. Das Prinzip ist recht simpel. Ein Gegenstand wird so gelagert, dass er selbst dann seine Position im Raum hält wenn es rundherum wackelt oder schaukelt. Insbesondere bei Action Cams kommen Gimbals häufig zum Einsatz aber auch Fotodrohnen werden gerne mit den praktischen Helfern bestückt.

Die Einstiegsmodelle gleichen ein- bis zweidimensionale Bewegungsschwankungen aus, wodurch aber kein einwandfrei verwacklungsfreies Bild garantiert werden kann. 3D Gimbals sind in der Lage dreidimensioneln Bewegungen zu korrigieren und werden somit höchsten Ansprüchen gerecht.

Gimbals mit bürstenlosen Motor können die Kameras nicht nur stabilisieren sondern kann mittels Fernbedienung steuern.  
Konverter
 

Konverter & Adapter

Konverter kommen dann ins Spiel wenn man mit seiner Kompakt- oder Bridgekamera in Sachen Brennweiten oder Zoombereich an die Grenzen stößt. Mit einer Spiegelreflex bzw. Systemkamera kann man sich mit einem Objektivwechsel helfen, für Kameras mit fixem Objektiv stehen Weitwinkel und Telekonverter zur Verfügung.

Stative
 

Stative

Das Stativ ist ein wichtiger Bestandteil einer Fotoausrüstung und trägt maßgeblich zur Bildqualität bei. Vor allem bei kleinen Brennweiten ist der Einsatz von einem Stativ unumgänglich.

Stative gibt es unterschiedlichen Ausführungen:

- Dreibeinstativ
Dreibeinstative haben einen stabilen Stand und eignen sich besonders für Langzeitbelichtungen aber auch für die Makrofotografie. Die Beine sind in der Länge verstellbar.

- Einbeinstativ
Diese Stative bieten keinen stabilen Stand und sind nicht für Langzeitbelichtungen geeignet. Bei schweren Objektiven wird der Fotograf vom Gewicht entlastet.

- Säulenstativ
Etwas Stabileres zum Fixieren einer Kamera gibt es nicht, diese schweren Stative kommen meist in professionellen Fotostudios zum Einsatz.

- Tischstativ
Die kleinen Ministative sind für Smartphones bzw. Kompaktkameras gedacht. Manche Tischstative eignen sich auch für Spiegelreflexkameras. Der Vorteil liegt in der kompakten Bauweise. Die kleinen Helfer kann man bequem in eine Tasche stecken und somit sind spontane verwacklungsfreie Aufnahmen problemlosmöglich.

- Klemmstativ
Klemmstative sind mit einer Schraubzwinge ausgestattet und lassen sich an diversen Gegenständen wie Tischplatten, Fensterscheiben oder Geländer befestigen. Neben der klassischen Bauweise gibt es auch eine Variante mit flexiblen Stativbeinen. Mit diesen flexiblen Beinen lässt sich das Stativ an unregelmäßigen Objekten wie Äste, Felsen oder Türgriffen befestigen.

Objektive
 

Objektive

Mit dem passenden Objektiv rücken Sie das Fotomotiv ins richtige Licht. Für Spiegelreflex- und Systemkameras gibt es verschiedene Objektive. So kann je nach Situation eine andere Lichtstärke und Brennweite oder Zoombereich für das gewünschte Bild verwenden werden.

Welche Objektive wofür?

- Normalobektiv
Normalobjektive haben meist eine Festbrennweite von 50mm und die Abbildungseigenschaften entsprechen in diesem Bereich am ehesten dem menschlichen Sehempfinden. Normalobjektive sind für Einsteiger sehr gut geeignet da man gezwungen wird sich auf das Hauptmotiv zu konzentrieren. Bei Portraits aber auch Landschaftsaufnahmen liefern Normalobjektive exzellente Ergebnisse.

- Weitwinkelobjektiv
Objektive mit einer Brennweite unterhalb der Normalbrennweite bezeichnet man als Weitwinkelobjektive. Diese bilden einen größeren Bereich als das menschliche Auge war nehmen kann ab. Mit einem Weitwinkelobjektiv lassen sich beispielsweise kleine Räume groß darstellen.

- Teleobjektiv
Teleobjektive kommen zum Einsatz wenn man ein weit entferntes Motiv formatfüllend ablichten möchte. Je größer die Brennweite ausfällt umso näher kann an das Motiv herangezoomt werden. Ein Teleobjektiv beginnt ab einer Brennweite von ca. 60mm.

Blitzgeraete
 

Blitzgeräte

Wer denkt dass ein Blitz nur dann zum Einsatz kommt wenn es zu dunkel ist liegt falsch. Wen das vorhandene Licht mit Blitzlicht kombiniert wird können tolle Effekte erzielt werden. Die meisten Anwender – vor allem Einsteiger – greifen meist auf den internen Blitz zurück welcher fix in der Kamera verbaut ist.

Der interne Blitz ist immer dabei und kann sofort eingesetzt werden. Meistens bieten diese Blitze eine Reichweite von ca. 3 Metern. Die Position kann nicht verändert werden und das Licht aus dem internen Blitz fällt meist frontal auf das Fotomotiv, wodurch dieses sehr flach wirkt.
Für Abhilfe sorgt der Aufsteckblitz. Dieser kann ideal angeordnet und mittels Blitzkabel oder per Funk ausgelöst werden. Vor allem für Portraitaufnahmen ist der Aufsteckblitz bestens geeignet.

Fototasche
 

Foto & Videotaschen

Für einen sicheren Transport eignen sich spezielle Foto- und Videotaschen. Diese sind innen gepolstet und schützen die Fotoausrüstung vor ungewollten Kratzer. Für Outdoor-Aktivitäten sollten Sie darauf achten, dass die Reißverschlüsse der Tasche wasserdicht sind.

Zurück zur Übersicht Banner